Autor: Malin Norman
Bilder: Big Drop Brewing

Sowohl in Großbritannien als auch in vielen anderen europäischen Ländern überholt der Verbrauch an Bier mit weniger oder gar keinem Alkohol die anderen Bierkategorien. Weniger ist jedoch hier eindeutig mehr, es gibt köstliche Alternativen.

Die Verbraucher greifen zu gesünderen Alternativen, Biere mit weniger oder gar keinem Alkohol und der damit einhergehende verantwortungsvoller Umgang mit Alkohol erfreuen sich nie dagewesener Beliebtheit. Laut einer aktuellen Studie von YouGov sind 24 % der britischen Alkoholkonsumenten auf Alternativen mit weniger Alkohol umgestiegen oder würden dies tun. Eine Studie von Nielsen zeigt, dass die Verkaufszahlen bei alkoholfreiem Bier im Jahr 2018 um eindrucksvolle 37 % gestiegen sind.

Einige etablierte Brauereien gehen mit dem Trend, so brachte beispielsweise Greene King kürzlich Old Speckled Hen Low Alcohol (0,5 %) und St Peter Without® Gold (0,0 %) auf den Markt. Bei den kleineren Craft Brauereien haben die folgenden drei ein paar spannende Optionen im Angebot:

Die 2017 in Ost-London gegründete Nirvana Brewery ist eine der ersten britischen Brauereien, die sich auf alkoholfreies Bier spezialisieren. Bei einer Auswahl von Klassikern wie Stout, IPA und Pale Ale bis hin zu experimentierfreudigeren Sorten wie dem weltweit ersten Kombucha-Bier wird hier jeder fündig. Zu den beliebtesten gehört Kosmic Stout (0,0 %), ein dunkles, vollmundiges Stout mit Schokoladen- und Vanillenoten. Das Bier ist zudem vegan und glutenfrei.

Auch die preisgekrönte Brauerei Big Drop Brewing in Ipswich widmet sich dem alkoholfreien Bier. Einer ihrer größten Hits ist das vollmundige, edle Stout (< 0,5 %) mit Noten von Kaffee, Kakaobohne und süßer Vanille, das bei den World Beer Awards Silber und auf der International Beer Challenge gar Gold gewann. Ein weiterer Star ist das Pale Ale, ein trocken-hopfiges und erfrischendes Pale Ale mit Kiefer und Honig, das bei den World Beer Awards zum Gewinner der Kategorie Style gekürt wurde.

Und „last but not least“ die ebenfalls in London ansässige Small Beer Brew Co, wo man sich auf die Herstellung kleiner Biere, also leckerer Biere mit geringem Alkoholgehalt spezialisiert. Kleine Biere mit einem Alkoholgehalt zwischen 0,5 % und 2,8 % waren im 18. Jahrhundert aus dem britischen Alltag nicht wegzudenken; Wasser übertrug damals noch tödliche Krankheiten. Probieren Sie beispielsweise das Small Beer Dark Lager (1,0 %), dessen ausgewogener Geschmack von vollmundigem Kaffee, Schokolade und frischem Brot ein erfrischend neues und unschuldiges Vergnügen bietet.

Andere europäische Länder verzeichnen ebenfalls einen starken Anstieg beim alkoholfreien Bier. Bryggeriforeningen, der dänische Brauereiverband, stellte im Jahr 2018 einen Anstieg der Verkaufszahlen um 31,6 % fest.

Bei der berühmten dänischen Brauerei Mikkeller verdoppelten sich die Verkäufe von alkoholfreiem Bier im letzten Jahr gar. Ihr Bestseller in diesem Segment ist Drink’in The Sun (0,3 %), ein Weizenbier im Stile amerikanischer Pales mit Aromen von Kräutern und Pfirsich. Henry and his Science (0,3 %) ist das erste Bier in einer neuen Reihe alkoholfreier Biere, die Flemish Primitive genannt werden. Es wird mit Mikkellers eigenem Hefestamm gebraut, was ihm das köstliche Aroma der Passionsfrucht verleiht.

Das sind jedoch bei weitem nicht die einzigen Durstlöscher. Gehen Sie los und erkunden Sie die Welt der alkoholfreien Biere!