Dieses Jahr war der Sommer in der nördlichen Hemisphäre besonders heiß. Statistiken zufolge war dieser Sommer einer der heißesten der letzten 50 Jahre. Normalerweise erfrischen wir uns mit kühlen Getränken wie Wasser oder Säften – oder auch mit einem leckeren Eis. Nach einem langen und harten Arbeitstag ist ein frisch gezapftes Glas kühles Bier oder Wein die perfekte Belohnung.  

Doch jetzt ist ein neues, erfrischendes Getränk dabei, anderen gekühlten Getränken den Rang abzulaufen. Seit 2015 macht ein Trend aus den USA als äußerst erfrischende Alternative zu traditionellen gekühlten Getränken auf sich aufmerksam: Nitro Coffee. Doch was ist Nitro Coffee und was macht ihn so besonders?

Blefa hat Rob Gideon von Switters Iced Coffee (switterscoffee.com) in Nashville im US-Bundesstaat Tennessee interviewt. Die Unternehmenseigentümer Kyle und Sheri Young entdeckten 2011 auf einer Reise in Südostasien einen ganz besonderen Eiskaffee. Es war Liebe auf den ersten Schluck. Diese Liebe zum Eiskaffee war der Auftakt zu Jahren des Kaffeeröstens zu Hause, des Experimentierens und des Planens. Und letztendlich führte ihr Weg die beiden wieder zurück nach Nashville, Tennessee, wo sie die erste Mikrobrauerei für Eiskaffee gründeten, die blitzgekühlten Eiskaffee und Nitro Coffee in Fässern und Flaschen anbietet. Switters Iced Coffee arbeitet mit lokalen Röstereien zusammen und verwendet Zutaten aus der Region, um Nashville einzigartigen und erfrischenden Eiskaffee anzubieten! 

BLEFA – Rob, wie definieren Sie Nitro Coffee?

Rob Gideon – Nitro Coffee ist Eiskaffee, der durch einen Stout-Zapfhahn gezapft wird, wobei der Stickstoff einen Druck von 2,75 bar (40 psi) hat. Wie die meisten Leute verwenden wir für all unsere Kaffeeprodukte Stickstoff, was teilweise für Verwirrung sorgt. Viele bezeichnen alle Arten von Eiskaffee in Fässern als Nitro Coffee. Für optimale Cremigkeit muss der Kaffee jedoch mit hohem Druck durch einen Stout-Zapfhahn fließen.

BLEFA – Was ist das Besondere daran?

Rob Gideon – Wir glauben, dass Nitro Coffee schwarzen Kaffee für den normalen Kaffeetrinker sehr viel attraktiver macht. Er sorgt für eine cremige, schaumige Textur und bringt die Aromen richtig zur Geltung. Oft wird er als Guinness-Kaffee beschrieben. Wegen des Stout-Zapfhahns und der Cremigkeit erinnert er sehr an Guinness.  Statt einer CO2-Mischung verwenden wir 100 % Stickstoff, da eine Karbonisierung den Kaffee bitter macht.

BLEFA – Ist das Herstellungsverfahren anders?

Rob Gideon – Für Nitro Coffee setzen wir unsere normale Flash-Chilled-Brew-Methode ein, genauso wie für unseren normalen Eiskaffee. Wir erhöhen einfach den Stickstoffdruck, schütteln alles auf und zapfen es aus einem Stout-Hahn.

BLEFA – Müssen Sie besondere Kaffeesorten verwenden?

Rob Gideon – Wir verwenden dunkle Röstmischungen und helle Röstungen mit nur einem Ursprung. Beide sind köstlich und daher bei unserer Kundschaft sehr gefragt.

BLEFA – Wie lange hält sich Nitro Coffee in Fässern?

Rob Gideon – In unseren Fässern kann eine optimale Qualität 10 Wochen lang garantiert werden. Wir verwenden standardmäßige Ausstattung für Bier und liefern in 1/6 Barrel(19,87l) Edelstahlkegs.

BLEFA – Könnten Sie für Edelstahlkegs, die naturgemäß ein geschlossenes System darstellen, Getränke anbieten, die Milch enthalten, etwa Caffè Latte?

Rob Gideon – Wir haben damit experimentiert und viel dazu recherchiert. Die Verwendung von Milchprodukten in geschlossenen Systemen können wir nicht empfehlen. Sie können die Fass-/Systemleitungen verstopfen und erfordern häufige und gründliche Reinigungen. Milchprodukte sind riskant und wir fügen sie vorzugsweise erst nach dem Einschenken des Kaffees hinzu. Die vollmundige Cremigkeit von Nitro Coffee passt ideal zu normaler Milch oder pflanzenbasierten Milchsorten.

BLEFA – Vielen Dank, dass Sie sich für dieses Interview Zeit genommen haben.