Autor: Jörg Roeder

Im November fand die zweite Veranstaltung innerhalb des Brau Beviale Triples statt. Erneut strömten fast 40.000 Besucher nach Nürnberg, um sich vom Leistungsangebot der Zulieferer der Brauindustrie zu überzeugen. Für BLEFA gehört diese Veranstaltung schon seit vielen Jahrzehnten zum Pflichtprogramm. Jedoch bedeutet Pflichtprogramm im Gegensatz zu anderen Bedeutungen in unserem Fall etwas positives, denn auch in diesem Jahr war die Vorfreude auf die Besucher und die zahlreichen guten Gespräche wieder riesengroß.

Innerhalb von drei Tagen strömten gemäß Veranstalterinformation erneut 40.000 Fachbesucher (2018: 40.000), davon 18.000 international, durch die 9 Hallen der Brau Beviale. 1.088 internationale Aussteller präsentierten den interessierten Besuchern ein buntes Angebotsspektrum. Ebenfalls Tradition ist es, dass anlässlich der Brau Beviale viele begleitende Veranstaltungen stattfinden. So wird regelmäßig der European Beer Star Award verliehen und es gibt zahlreiche Veranstaltungen rund um das Thema „Craft Beer“.

7 Kundenberater von BLEFA und zahlreiche internationale Partnerunternehmen standen an allen drei Messetagen den Besuchern auf dem BLEFA-Messestand beratend zur Seite. Traditionell gab es neben leckerem Essen hervorragendes Bier. In diesem Jahr konnten die Besucher  je zwei Sorten Bier von der Braumanufaktur Scharch und von Störtebecker kosten. Als besonderes Highlight wurde DUEX Kölsch aus einem BLEFA-Partyfass jeden Tag frisch gezapft.

Für den schnellen und kurzfristigen Bedarf wurde den Besuchern das Readykeg-Programm vorgestellt. Hierbei handelt es sich um Standardkegs, die bereits in geringen Stückzahlen direkt ab Lager verfügbar sind. Zum Angebotsspektrum gehören darüber hinaus die DIN- und EURO Kegs, das GSG Keg, OPTIKEG und GOKEG sowie das Partyfass .

Individualisierung wird auch bei den Readykegs groß geschrieben. Siebdruck, elektrochemische Ätzung und Farbringe gehören bei allen Varianten zum Standard. Beim DIN- und EURO Keg kann darüber hinaus der Markenname nachträglich in den Kopfring geprägt werden.

Ein besonderes Produkthighlight war die Vorstellung des „GOKEG“. Bereits in 2018 wurde diese BLEFA Produktneuheit dem Publikum in der 20l–Variante vorgestellt. In 2019 wurde die Produktfamilie um die 10 und 15l–Variante erweitert. Das GOKEG besteht aus einer robusten Edelstahlfassblase sowie stabilen Kopf-und Fußringen aus Polypropylen (PP). Der Durchmesser des GOKEGs beträgt 239 mm.

Neben der großflächigen Siebdruckfläche auf dem Kegkörper bietet BLEFA auch die Individualisierung des Kopfrings durch eine Prägung oder als In-Mould-Labelling an.  

Ein volles 20l GOKEG hat ein Maximalgewicht von weniger als 25 kg und zählt somit innerhalb des gesamten BLEFA Produktspektrums zu den absoluten Leichtgewichten.

BLEFA ist mit dem gesamten Verlauf der Messe mehr als zufrieden. Es wurden zahlreiche Besucher auf dem Messestand begrüßt, sehr gute Gespräche geführt, alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft. BLEFA freut sich bereits jetzt auf die nächste Brau Beviale am 10. – 12. November 2020.