In diesem Jahr war es wieder soweit – nach der letztjährigen Drinktec war in diesem Jahr das Messeziel der BLEFA die Brau Beviale in Nürnberg. Und so viel sei schon mal vorweg genommen – sowohl für BLEFA als auch für die Messe war dieses Jahr ein voller Erfolg. Dieser war bereits im Verlauf des ersten Messetages abzusehen, denn die zahlreichen Besucher des Messestands berichteten von vollen Messehallen, langen und intensiven Gesprächen sowie einer guten Stimmung im Markt.

Innerhalb von drei Tagen strömten rekordverdächtige 40.000 Fachbesucher (2016: 37.923), davon 18.000 international, durch die 9 Hallen der Brau Beviale. 1.094 internationale Aussteller präsentierten den interessierten Besuchern ein buntes Angebotsspektrum. Flankiert wurde die Messe durch ein attraktives Rahmen-programm – insbesondere die Craft Drinks Area fand regen Zuspruch. Zeigt dies eindeutig das Craft Beer in Europa zunehmend eine Bereicherung des Bierangebots darstellt.

BLEFA stellte in diesem Jahr wieder eine schlagkräftige Truppe zusammen. 8 Kundenberater standen den Besuchern an den drei Tagen mit Rat und Tat zur Verfügung. Neben fachkundiger Beratung gab es noch gutes Essen und 5 hervorragende Biersorten: Helles und Weißbier von der Brauerei Wieninger sowie drei Craft Biere aus den USA (IPA von Rhinegeist, Kölsch Style von Madtree, Weißbier von Live Oak).

BLEFA konnte in diesem Jahr mit zwei Neuerungen aufwarten. Die eine war dagegen rein kosmetischer Natur – wer die aus den vergangenen Jahren gewohnte Optik mit den „hängenden Ringen“ gewohnt war, wurde dieses Jahr von 4 imposanten, aufgehängten Quadraten begrüßt. Fast überall aus der Halle 4a konnte man so den Stand von BLEFA erkennen.

Die zweite, und durchaus wichtigere Neuerung, war die erfolgreiche Einführung des neuen Produktes „GOKEG“.

Dieses besteht aus einer robusten Edelstahlfassblase sowie stabilen Kopf- und Fußringen aus Polypropylen (PP). Der Durchmesser des GOKEGs beträgt 239 mm und wird in drei verschiedenen Volumina angeboten: 10, 15 und 20L.

Das GOKEG konnte die Besucher komplett überzeugen und zauberte ein Lächeln in das Gesicht unseres Vertriebsleiters Henning Schlabach: „Lange und intensive Entwicklungsarbeit zahlt sich am Ende aus. Ich freue mich, dass wir mit dem GOKEG unseren Kunden ein Produkt anbieten können, welches in der bewährten BLEFA – Tradition Qualität und Zuverlässigkeit in der Anwendung bietet.“ Ein gefülltes 20L Keg weist zudem ein maximales Gewicht von weniger als 25 kg auf. Somit zählt das GOKEG innerhalb des gesamten BLEFA Produktspektrums zu den Leichtgewichten.

Zusammenfassend ist BLEFA mit dem gesamten Verlauf der Messe mehr als zufrieden. Es wurden zahlreiche Besucher auf dem Messestand begrüßt, gute und fruchtbare Gespräche geführt, alte Kontakte gepflegt und neue geknüpft. Zu diesen gehörten zwei Wandergesellen, die bestimmt dem ein oder anderen Besucher der Brau Beviale aufgefallen sind. Gestärkt mit einem gefüllten Essensteller und einem kühlem Bier setzten die beiden Gesellen Ihren Weg auf Ihrer Wanderschaft fort. BLEFA wünscht beiden viel Erfolg und möglicherweise trifft man sich ja wieder auf der Brau Beviale 2019.

Autor: Jörg Roeder